AEB - zurück zur Startseite

   

 

Design und Layout:

Aktuelles

Zum Wegfall der Stelle des Kurators der Sondersammlungen der UB Nijmegen

Trotz allem Verständnis für die schwieriger werdenden finanziellen Rahmenbedingungen möchte die Geschäftsführung des Arbeitskreises für die Erfassung, Erschließung und Erhaltung historischer Bucheinbände (AEB) Stellung zu den Plänen der UB Nijmegen nehmen, die Stelle des Kurators der Sondersammlungen in Zukunft nicht mehr zu besetzen.

Die UB Nijmegen verfügt über einen außerordentlich guten und interessanten historischen Bestand an Druckschriften, der bisher mit hoher Fachkompetenz und großem Engagement  durch Robert Arpots betreut wurde. Er hat sich auch innerhalb der Einbandforschung große Verdienste erworben, u. a. bei der Erschließung der historischen Verlagseinbände. Als Gastgeberin für die zweite gemeinsame Jahrestagung von AEB und Boekbandengenootschap konnte die Universitätsbibliothek ihre Bestände einer breiten internationalen community präsentieren. Eine fachgerechte Bestandserhaltung des schriftlichen Kulturguts bedarf einer wissenschaftlichen Betreuung. Ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich der Sondersammlungen vor Ort ist nicht nur für die wissenschaftliche Benutzung und die breite Informationsvermittlung zu den historischen Beständen wichtig, sondern auch für die Einbindung in internationale Netzwerke wie die Einbanddatenbank und für den Austausch bei Fachtagungen. Es ist sehr zu hoffen, dass die UB Nijmegen Mittel und Wege finden wird, um eine kontinuierliche und kompetente Fortsetzung bei der Betreuung der Sondersammlungen zu gewährleisten. 01.06.2017

Link zur Seite - Link zum Kommentar - automatische Übersetzung (Google)



Impressum   Datenschutz

Aktualisiert am 06.06.2017